Wirbelsäulenbruch

Bandscheibenvorfall

Schmerzen im unteren Rücken können Bandscheibenvorfälle verursachen. Dies ist ein Zustand, in dem die Auskleidung der Bandscheibe zerstört wird und ihr Inhalt in den Wirbelkanal freigesetzt wird. Dieser Bandscheibenvorfall ist nicht so einfach. Eine Behandlung ist erforderlich, da ansonsten Ödeme, Nervenendklemmungen, Bandablösungen zwischen den Wirbeln, Beeinträchtigungen der Wirbelbeweglichkeit und verschiedene Entzündungserscheinungen auftreten können. Mögliche Komplikationen sind Lähmungen des Unterkörpers.

Ursachen der Krankheit

Hernien können sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern auftreten. Menschen, die älter als 40 Jahre sind, entwickeln normalerweise einen Bandscheibenvorfall, der einem Leistenbruch entspricht.

Die Krankheit äußert sich in erheblichen Belastungen, die auf dem Gesäß oder den Beinen aus der Höhe fallen und zu einem unangemessenen Gewichtheben führen. Wenn der Faserring bereits beschädigt und seine Fasern geschwächt sind, sind auch geringe Belastungen gefährlich.

Der freigesetzte Zellkern beeinflusst die Nervenenden und verursacht nicht nur mechanische, sondern auch chemische Reizungen. Infolgedessen treten Schmerzen, Taubheitsgefühl eines Körperteils, Gänsehaut, Muskelschwäche und das Fehlen oder Verringern von Reflexen auf.

Diagnose eines Leistenbruchs

Die richtige Diagnose stellt schnell einen Bandscheibenvorfall fest. Die Behandlung hängt von der Schwere ab. Zunächst stellt der Arzt dem Patienten Fragen zu Verletzungen, zur Form der Schmerzen, zur Schwäche und zu anderen Themen. Basierend auf den Antworten wird eine Diagnosemethode ausgewählt.

  1. Röntgen. Gibt Auskunft über den Schweregrad von degenerativ-dystrophischen Prozessen in der Wirbelsäule, schließt Erkrankungen mit ähnlichen Symptomen aus. Ein indirektes Zeichen für einen Leistenbruch ist eine Verringerung der Höhe der Scheibe.
  2. Magnetresonanztomographie. Informative, schmerzfreie Methode, die keine Nebenwirkungen verursacht.
  3. Computertomographie. Für ein vollständiges Bild gibt der Arzt Anweisungen für die Kontrastmyelographie, die mit der Computertomographie kombiniert wird. Diese Methoden dienen dazu, Hernien von Stenosen der Wirbelsäule und anderen Erkrankungen der Wirbelsäule zu unterscheiden.
  4. Elektromyographie. Erkennt beschädigte Nerven.

Oft erfordert eine Hernie nur die Beobachtung der Symptome und Ruhe. Wenn Schmerzen, Schwäche und Taubheitsgefühl nicht nachlassen, müssen Sie die Aktivität reduzieren, sich frei nehmen und versuchen, ein paar Tage auszuruhen. Dann müssen Sie die Last schrittweise erhöhen.

Die folgenden Medikamente werden zur Linderung des Schmerzsyndroms angewendet: Diclofenac-Natrium, Tizanidin, Celecoxib, Tetrazepam, Ibuprofen sowie Chondoprotektoren, Vitamine.

Starke Schmerzen werden durch Blockaden gelindert - hormonelle entzündungshemmende Injektionen in Kombination mit einem lokalen Analgetikum. Sie lindern schnell Schmerzen und lindern Entzündungen.

Viele Menschen verstehen den Ernst der Diagnose eines Bandscheibenvorfalls. Die Behandlung wird sowohl traditionell als auch innovativ eingesetzt. Osteopathie, Akupunktur, Craniosacral Therapie, Reflextherapie, Hirudotherapie, Homöopathie und sorgfältige manuelle Therapie sind gut. Wenn der Schmerz jedoch vergangen ist, bedeutet dies nicht, dass die Hernie verschwunden ist. Die Behandlung basiert ferner auf der Durchführung von speziellen therapeutischen Übungen, abwechselnden Übungen und Ruhephasen.

In schweren Fällen Operationen durchführen. Entfernen Sie chirurgisch den Leistenbruch, die zerstörte Bandscheibe, lösen Sie das Rückenmark und die Spinalnerven vom Druck und schaffen Sie Bedingungen für die Fusion zweier benachbarter Wirbel.

Jeder Schmerz deutet auf ein Problem im Körper hin. Warten Sie nicht, bis alle von selbst vergangen sind - wenden Sie sich rechtzeitig an einen Spezialisten. Es ist schließlich Ihre Gesundheit!

Klinische Manifestationen

Klinische Manifestationen degenerativer Veränderungen der Bandscheibe in der lumbosakralen Wirbelsäule:

  • lokale Schmerzen im Bereich der Projektion der betroffenen Bandscheibe - im lumbosakralen Bereich (Lumbodynie), verstärkt durch körperliche Betätigung,
  • Schmerzen, die auf das Gesäß, den Rücken, den Oberschenkel und den Unterschenkel der betroffenen Seite ausstrahlen (Ischalgie),
  • Taubheit und Kribbeln im Bereich der Innervation der betroffenen Wurzeln, Schwäche in der unteren Extremität,
  • Schwäche und Sensibilitätsstörungen in beiden Beinen
  • Fehlfunktion der Beckenorgane - Wasserlassen, Stuhlgang und Potenz, Taubheitsgefühl im perianogenitalen Bereich.

Klinische Manifestationen degenerativer Veränderungen der Halswirbelsäule:

  • Schmerzen, die auf die Schulter oder den Arm ausstrahlen
  • Schwindel
  • Blutdruck steigt
  • eine Kombination von Kopfschmerzen mit erhöhtem Blutdruck und Schwindel
  • Taubheit der Finger

Klinische Manifestationen degenerativer Veränderungen der Brustwirbelsäule:

  • ständige Schmerzen im Brustraum bei der Arbeit in einer Zwangshaltung
  • Kombination von Schmerzen in der Brustwirbelsäule mit Skoliose oder Kyphoskoliose

Umfrage

Die Methode der Wahl für die Diagnose von Bandscheibenvorfällen ist derzeit die Magnetresonanztomographie (MRT). Bei Bedarf wird eine nicht-invasive MR-Myelographie oder eine invasive CT-Myelographie durchgeführt.

Die Behandlung von degenerativen Läsionen der Wirbelsäule komplex, wenn nötig, operativ.

Unter den nichtoperativen Methoden werden folgende unterschieden:

  • Motortechniken, die es Ihnen ermöglichen, den Muskeltorso zu entwickeln, Immunität zu entwickeln und zu entwickeln. Dies wird durch schweres Training erreicht. Es besteht jedoch die Gefahr einer starken Verschlechterung bis hin zur Notwendigkeit einer Notoperation. Effizienz und Haltbarkeit der Ergebnisse sind unterschiedlich.
  • Manuelle Techniken (manuelle Therapie, Chiropraktik usw.) zielen darauf ab, die Spannung der Wirbelsäulenmuskulatur zu verändern und die Belastung der Bandscheibe zu verringern.
  • Physiotherapie-Techniken umfassen passive Methoden für den Patienten (Reflexzonenmassage, Massage "nur in einer sanften Leistung", mechanische (Leibeserziehung).

Indikationen für die chirurgische Behandlung von Bandscheibenvorfällen

Die chirurgische Behandlung von Bandscheibenvorfällen erfolgt vorwiegend mit der Entwicklung von neurologischen Störungen und Schmerzsyndromen, die gegen eine konservative Therapie resistent sind. Wenn eine Kompression der Cauda equina auftritt (starke Schmerzen an der Rückseite des Oberschenkels und des Unterschenkels, starke Schmerzen im Unterbauch, verstärkt durch Husten, Inkontinenz von Urin und Kot, beeinträchtigte Potenz), ist ein chirurgischer Notfalleingriff erforderlich.

Mikrochirurgische Entfernung des Bandscheibenvorfalls

Die mikrochirurgische Entfernung eines Bandscheibenvorfalls ist eine wirksame Methode zur chirurgischen Behandlung. Gleichzeitig wird der Bandscheibenvorfall bei minimaler Traumatisierung der paravertebralen Muskulatur, maximal möglicher Schonung des knochengebundenen Apparats mit dem Operationsbohrer und der Mikrozange, sorgfältiger Blutstillung, schonender Präparation der Nervenstrukturen im Wirbelkanal unter starker Vergrößerung des Operationsmikroskops beseitigt. Eine kosmetische Naht wird auf die Haut aufgetragen. Die Operation wird unter Vollnarkose in Bauchlage mit einem Hautschnitt von 3-4 cm durchgeführt, wobei das Risiko postoperativer Komplikationen minimal ist. Der Patient kann am Tag der Operation oder am nächsten Tag nach der Operation für 4-5 Tage aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Endoskopische Hernienreparatur

Die Verwendung des Endoskops ermöglicht es Ihnen, den gleichen Zugang und die gleiche Operationstechnik an der Wirbelsäule wie bei der mikrochirurgischen Entfernung beizubehalten, aber die Größe des Einschnitts und der gesamte Zugang sind auf 1-2,5 cm reduziert, und das Risiko für postoperative Komplikationen ist geringer. Der Patient kann am Tag der Operation oder am nächsten Tag gehen, wird am Tag 3 nach der Operation aus dem Krankenhaus entlassen. Diese Art der Intervention ermöglicht eine schnellere Rehabilitation und Wiederaufnahme früherer Arbeitstätigkeiten.

ENDOSPINE von Dr.Destandau

  • Zentrum für minimalinvasive Neurochirurgie
  • Danilov I. M. Postoperative Komplikationen und Rezidive des Bandscheibenvorfalls
  • Danilov I. M. Bandscheibenvorfall wird behandelt - es ist eine Tatsache!

Wikimedia Foundation. 2010

Siehe was ist "hernia disk" in anderen Wörterbüchern:

HERNIA INTERAKUTIERBARE SCHEIBE DES HALSES UND BRUSTTEILUNG DER RÜCKSEITE - Schatz. Bandscheibenvorfall der Hals- und Brustwirbelsäule, Überstand oder Vorfall von Bandscheibenfragmenten (jeweils in der Hals- oder Brustwirbelsäule) in den Spinalkanal infolge von Osteochondrose ... ... Diseases Reference Book

HERNIA INTERCUTAL DISC der Lendenwirbelsäule - Schatz. Bandscheibenvorfall der Lendenwirbelsäule, Überstand oder Vorfall der Bandscheibe der Lendenwirbelsäule in den Spinalkanal infolge von Osteochondrose (spontane Dilesis), Trauma und ... ... Krankheitshandbuch

Bandscheibenvorfall - Bandscheibenvorfall (g), Bandscheibenprolaps (m), Bandscheibenvorfall (m), Bandscheibenvorfall (m), Bandscheibenprolaps (m), Bandscheibenvorfall (m), Bandscheibenvorfall (g), Bandscheibenvorfall (m) Wirbelkörper, ... ... Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Übersetzung ins Englische, Französische, Deutsche, Spanische

Bandscheibenvorfall - Die Folge eines degenerativen dystrophischen Prozesses in der Bandscheibe, der bei Osteochondrose der Wirbelsäule in Richtung des Wirbelsäulenkanals zurückfällt (sich ausdehnt). Gleichzeitig kann er das hintere Längsband stanzen und dann ... ... Lexikon über Psychologie und Pädagogik

Bandscheibenvorfall - (h. Disci intervertebralis) G., bei dem der gallertartige Kern der Bandscheibe in den Wirbelkanal hineinragt ... Großes medizinisches Wörterbuch

Schmorls Hernie - Das Einbringen des Knorpelgewebes der degenerierten Bandscheibe durch die Endplatte in das an diese Bandscheibe angrenzende Schwammgewebe des Wirbelkörpers. Indirektes radiologisches Zeichen einer Osteochondrose (siehe) ... Lexikon für Psychologie und Pädagogik

Hernie der Bandscheibe - (Bandscheibenvorfall) ein umgangssprachlicher Begriff, der sich auf einen Bandscheibenvorfall bezieht ... Medical Dictionary of Medicine

Zwischenwirbelhernie - MRT-Aufnahme eines Bandscheibenvorfalls im L4-L5-Segment. ICD 10 M51.251.2 ... Wikipedia

Sehen Sie sich das Video an: Bandscheibenvorfall in 3 Minuten erklärt (November 2019).

Loading...