Osteochondrose

Liste mit welchen Diagnosen wird die Armee nicht nehmen

Die Symptome einer Zwischenwirbelhernie treten nicht nur bei älteren Menschen, sondern auch bei jungen Menschen auf.

Wirbelkörperpathologien werden rasch jünger, und dies hängt mit der Lebensweise der Patienten, mit Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie mit dem Genom zusammen, das die Eltern an sie weitergegeben haben.

Ein junger Mann, der ehrlich und würdevoll ein Jahr im Dienst seines Landes stehen will, kann plötzlich eine Diagnose hören, nachdem er eine medizinische Kommission bestanden hat, an die er nicht einmal denken konnte.

Treten sie mit einem Rückgratbruch in die Armee ein, und auf welchen Daten beruht das "Urteil" der Ärzte, die keinen Militärdienst leisten dürfen? Dies hängt von der Schwere der Erkrankung und der Prognose ihrer weiteren Behandlung ab.

Arten von Krankheiten

Armee und Bandscheibenvorfall sind durchaus kompatible Konzepte, wenn dem jungen Mann eine genaue Diagnose gestellt wurde und die Behandlung zeitnah begann.

Unkomplizierte Formen der Krankheit, die mit konservativen Methoden behandelt werden können. Sie sind keine Kontraindikation für den Militärdienst.

Darüber hinaus wenden sich Patienten mit Schmorl-Hernien viel seltener an Krankenhauseinrichtungen als mit Zwischenwirbelhernien.

Die erste Art der Hernienbildung ist durch Eindrücken des Bandscheibengewebes in das spongiöse Knochengewebe des Wirbels gekennzeichnet.

Es hat kein Netzwerk von Blutgefäßen und Nervenenden, so dass sich diese Zwischenwirbelhernie für eine lange Zeit möglicherweise nicht manifestiert.

Seltener wird eine Hernie im Nacken und sehr selten im Brustbereich diagnostiziert (die Brustwirbel stützen das Skelett "Skelett").

Der Zellkern befindet sich in der Mitte des Faserringes und erstreckt sich durch Risse im dichten Fasergewebe aufgrund starker Kompression über die Wirbel hinaus.

Wenn die Hernienformation in Richtung des zerebralen Wirbelkanals rast, kann dies zu einer Kompression des letzteren und der darin befindlichen Nervenenden führen.

Dieses Phänomen geht mit einem starken Schmerzsyndrom einher, das man unmöglich übersehen kann.

Gesundheitsgefahren

Ärzte, die an der Ärztekommission teilnehmen, beurteilen auf der Grundlage der Beschwerden des Patienten, seiner sorgfältigen externen Untersuchung und der Daten, die nach MRT (Magnetresonanztomographie), CT (Computertomographie), Röntgen usw. erhoben wurden, den Gesundheitszustand des Jugendlichen und entscheiden er ist wehrfähig oder nicht.

Die Gründe für die Befreiung der Jugend von der Armee sind:

  • Zwischenwirbelhernie, begleitet von einer signifikanten Funktionsstörung der Wirbelsäule: Fehlender Sehnenreflex, Muskelatrophie, Parese, verminderte Empfindlichkeit der Weichteile.
  • Zustände, bei denen dem Patienten eine chirurgische Notoperation angezeigt wird. und er lehnt es ab.
  • Schwere angeborene Wirbelkörperpathologie.
  • Schnell fortschreitende Krankheit, bei der die Verformung des Duralsacks auftritt und die Größe des Leistenbruchs 8-12 mm überschreitet, und selbst eine Operation kann keine vollständige Heilung garantieren.

Militärische Trainingsübungen sollten nicht zu einem provozierenden Faktor werden, bei dem sich der Zustand des Patienten stark verschlechtert.

Daher ist es so wichtig, den Ärzten eine vollständige Krankengeschichte zur Verfügung zu stellen, die von der Krankenhauskarte kopiert wurde, und alle von ihnen verschriebenen diagnostischen Untersuchungen zu durchlaufen.

Staaten, die den Militärdienst zulassen

Im Falle eines leichten Leistenbruchs kann die medizinische Kommission eine Verschiebung beschließen, in der der zukünftige Soldat in der Lage sein wird, seine Gesundheit zu verbessern.

Im Krankenhaus wird ihm eine Reihe traditioneller therapeutischer Eingriffe verschrieben, bei denen die Größe des Bruchsacks allmählich abnimmt.

Schmerzmittel einnehmen. Nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs), Muskelrelaxantien, Chondroprotektoren. Vitaminkomplexe - lindern die Krankheitssymptome, aber diese Maßnahmen reichen nicht aus, um sich zu erholen.

Dem Patienten können verschiedene Physiotherapien (Dehnung der Wirbelsäule) zugeteilt werden. Akupunktur. manuelle Therapie und Massage (letztere Verfahren sind nicht für jedermann zu empfehlen und werden mit größter Sorgfalt angewendet).

Wenn diese Maßnahmen nicht helfen, wird das Problem in einigen Fällen chirurgisch gelöst. Die moderne Neurochirurgie ermöglicht es Ihnen, dieses Stadium schnell und praktisch schmerzfrei zu durchlaufen.

Nach Abschluss der Behandlung während der nächsten Wehrpflicht beurteilen die Ärzte, um wie viel sich das Wohlbefinden des Patienten verbessert hat, ob er körperliche Anstrengungen ertragen kann und ob die Routine der Armee eine Verschlechterung seines Zustands hervorruft.

Dies ist ein sehr entscheidender Moment. Schließlich hängt nicht nur die Gesundheit und in einigen Fällen das Leben eines Rekruten von der Entscheidung des medizinischen Personals ab.

Leider führen bereits jetzt falsche Diagnosen und die nachlässige Haltung einiger Ärzte zu ihrer Arbeit dazu, dass noch sehr kleine Jungen mit schwerwiegenden Komplikationen eines Bandscheibenvorfalls aus der Armee zurückkehren.

Treten sie mit einem Rückgratbruch in die Armee ein?

Sie erhalten eine kostenlose Rechtsberatung per Telefon oder im Büro der Organisation sowie umfassende Informationen zu Ihren weiteren Maßnahmen zur Erlangung eines Militärausweises oder einer Verschiebung.

Um die Frage zu beantworten, ob sie mit einem Leistenbruch in die Armee aufgenommen werden, müssen Sie herausfinden, welche Arten von Leistenbrüchen vorliegen und welche Konsequenzen sie haben können.

Es gibt 2 Hauptarten von Hernien:

      • Schmorl-Hernie - eine degenerative Veränderung der Bandscheibe, in der sie im Wirbel wachsen kann,

      • Zwischenwirbelhernie - strukturelle Verformung der Bandscheibe, in der sie verschoben wird und mit einem Bruch des Rings zusammenbricht.

Die effektivsten diagnostischen Methoden sind Radiographie, Magnetresonanztomographie (MRT) und Computertomographie (CT).

Schmorls Hernie

Die meisten Experten halten Schmorls Hernie für eine angeborene Krankheit. Sie kann auch als Folge einer Verletzung oder einer starken Krümmung der Wirbelsäule auftreten. Es ist durch asymptomatische Symptome gekennzeichnet und kann in regelmäßigen Abständen ziehende Schmerzen verursachen, insbesondere nach dem Heben von Gewichten.

Mit der Entwicklung dieser Pathologie kommt es zu einer allmählichen Einbuchtung der Bandscheibe in den Wirbelsäulenkörper. Es gibt keine Auswirkungen auf das Rückenmark. Daher wird zur Behandlung verwendet:

      • Physiotherapie-Übungskomplex,
      • Mahlen mit speziellen Salben und Cremes,
      • Massagekurs
      • unkonventionelle Behandlungen (zB Akupunktur),
      • Klassen im Pool.

In Anwesenheit von Schmorls Leistenbruch wird dem Rekruten eine Rekrutierungskategorie "B" zugewiesen, was bedeutet, dass der Militärdienst durchgeführt werden kann, jedoch mit einer Einschränkung bei der Auswahl der Art der Truppen.

Zwischenwirbelhernie

Diese Krankheit wird als schwerwiegender angesehen, da bei ihrem Auftreten Druck (Kompression) auf das Rückenmark ausgeübt wird. Die häufigste Ursache für das Auftreten ist eine vernachlässigte Osteochondrose infolge einer sitzenden Lebensweise. Abhängig vom Ort der Hernie werden die Arten und möglichen Symptome und Komplikationen unterschieden.

Tabelle 1. Arten von Zwischenwirbelhernien und ihre Komplikationen

2. Taubheitsgefühl eines Teils der unteren Extremitäten

4. Funktionsstörung des Urogenitalsystems

Die Behandlung wird individuell durchgeführt, die Beurteilung des Zustands des Patienten und der Termin werden nur von einem Arzt durchgeführt. Es wird nicht nur die Größe des Leistenbruchs geschätzt, sondern auch seine Lokalisation, die Beziehung zu dem Wirbelkanal, in den der Prolaps eintritt. Mit Hilfe von Massagen, Physiotherapie und anderen komplexen nicht-chirurgischen Maßnahmen werden leichte und mittelschwere Grade recht effektiv behandelt. Schwere Läsionen oder laufende Formen unterliegen einer Operation.

Wirbelsäulenhernie und Gebrauchstauglichkeit

Die Gebrauchstauglichkeit wird nicht durch das Fehlen oder Vorhandensein einer Wirbelsäulenhernie beurteilt. Bei gleichem Entwicklungsstand kann es ganz andere Konsequenzen haben. Die Beurteilung erfolgt daher nach dem allgemeinen Zustand des Bewerbers. Es ist bedingt möglich, ein solches Verhältnis von Krankheit und Haltbarkeitskategorie zu unterscheiden:

Tabelle 2. Hernienfolgen und Regal-Kategorie

Allgemeine asymptomatische oder milde Manifestationen

"B" (diensttauglich mit begrenzter Auswahl der Truppenart)

Multiple Hernienbildung (Zwischenwirbel oder Schmorl)

"In" (Befreiung vom Dienst in Friedenszeiten)

Die Bedingungen, unter denen die Operation unmöglich oder unwirksam war

Hernien, die die motorische Funktion der oberen oder unteren Extremitäten beeinträchtigen

"G" (vorübergehend ungeeignet, vorbehaltlich einer erneuten Überprüfung nach einer von der Kommission festgelegten Frist)

Verschlimmerung der Krankheit, gekennzeichnet durch eine starke Verschlechterung

Hernie und Ärztekammer beim Militär

Der Zweck der militärmedizinischen Kommission ist es, die Bereitschaft des Rekruten zu beurteilen, in der Armee zu dienen. Es werden keine Diagnosen gestellt, keine Behandlungen verschrieben. Bei chronischen Krankheiten arbeiten die Ärzte der Militärregistrierungs- und Einberufungsbehörde mit medizinischen Unterlagen. Die Kategorie der Gültigkeit richtet sich nach den im Krankheitsverzeichnis festgelegten Krankheiten und ihrer Schwere. Um die Kategorie zu erhalten, benötigen Sie daher:

      • vor dem Anruf, Ihren Arzt zu kontaktieren, um die erforderlichen Auszüge zu erhalten, die Diagnose mit dem Krankheitsplan in Einklang zu bringen, sich einer zusätzlichen Untersuchung zu unterziehen usw., nach Ermessen der Ärzte,
      • mit allen gesammelten Unterlagen zur ärztlichen Untersuchung zu kommen,
      • wenn nötig, zustimmen und eine zusätzliche Kommission im Krankenhaus übergeben,
      • Holen Sie sich eine Kategorie von Haltbarkeit.

Die Ärzte der Kommission untersuchen alle zur Verfügung gestellten Informationen mit größter Sorgfalt. Wenn die Diagnose erst vor kurzem gestellt wurde, kann sie daher in Frage gestellt und an eine zusätzliche Kommission gesendet werden.

Nur die Ergebnisse von Röntgen, MRT oder CT ohne die Befunde des behandelnden Neurologen sind unzureichend. Wurde der Leistenbruch bei einem jungen Mann im Voraus festgestellt, lohnt es sich, bei Beschwerden mindestens mehrmals einen Neurologen aufzusuchen. Alle Einsprüche werden auf der Gesundheitskarte vermerkt, und diese Informationen gehen zu Lasten der Kommission.

Mit einem Leistenbruch von der Armee befreit zu werden, ist ziemlich schwierig. Dazu muss eine signifikante Anamnese vorliegen, alle Untersuchungen und schwerwiegende Verstöße gegen die Empfindlichkeit oder Funktion des Bewegungsapparates. Geben Sie oft eine Verzögerung für den Verlauf der Behandlung. In allen anderen Fällen zur Armee geschickt.

Um eine eindeutige Antwort zu erhalten, ob sie mit Wirbelsäulenbruch in die Armee aufgenommen werden, ist es nur am Ärzteausschuss möglich, nach Abwägung des Einzelfalls und der Folgen der Erkrankung.

Nehmen sie mit der Osteochondrose in der Armee?

Der Militärdienst ist nun für alle jungen Männer ab 18 Jahren verpflichtend. Aber die körperliche Anstrengung, die frischgebackenen Soldaten auferlegt wird, ist selbst für einen gesunden, sportbegeisterten Menschen oft von Bedeutung. Und was ist mit Wehrpflichtigen mit Erkrankungen des Bewegungsapparates? Treten sie mit Osteochondrose in die Armee ein?

Osteochondrose

Bei dieser Erkrankung werden zunächst Bandscheiben geschädigt. Durch degenerative Prozesse werden sie dünner, zerstört, ihre Dämpfungsfunktion verschlechtert sich erheblich. Außerdem beginnen sich die Scheiben unter Bildung von Vorsprüngen aus den Zwischenwirbelräumen herauszuwölben. Dies ist ein beweglicher, reversibler Vorsprung, der jedoch die Nervenwurzeln verletzen und Schmerzen verursachen kann.

Unbehandelt wird der Faserring zerstört, was zur Bildung eines anhaltenden Bandscheibenvorfalls führt. Diese Pathologie nennt man Zwischenwirbelhernie. Hernien können nicht nur die Nervenwurzeln verletzen, sondern auch das Rückenmark quetschen, wenn entsprechende neurologische Symptome auftreten.

Während degenerativer Prozesse in der Wirbelsäule versiegelt und verkalkt es häufig seine Bänder - gelb, anterior und posterior longitudinal. Die Folge dieser Pathologie ist die Verengung des Wirbelkanals - die Stenose der Wirbelsäule.

Oft findet sich neben Osteochondrose auch eine Spondylose - die Bildung von Knochenwachstum, das auch zum Eingriff in die Nervenwurzeln führt.

Degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule werden von Jahr zu Jahr jünger - bei sorgfältiger Untersuchung kann diese Pathologie bei 25-30% der Wehrpflichtigen festgestellt werden. Ist Osteochondrose ein Hindernis für den Militärdienst? Was sind Zulassungskriterien für den Militärdienst?

Nach den Zulassungskriterien für den Militärdienst werden Wehrpflichtige aus gesundheitlichen Gründen in fünf Kategorien eingeteilt. Dazu gehören:

  • A - Es ist unbegrenzt.
  • B - Goden mit Einschränkungen.
  • B - Es ist in Kriegszeiten, in Friedenszeiten geeignet - kann nicht angefochten werden.
  • G - Vorübergehend ungeeignet.
  • D - Jederzeit für den Militärdienst ungeeignet.

Die Einteilung in Kategorien ist bedingt und hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Die Liste der Krankheiten, die die Eignung für die Armee bestimmen, wurde jedoch gesetzlich genehmigt.

Kann ein junger Mann bei Osteochondrose eine Wehrunfähigkeit erkennen?

Gebrauchstauglichkeit

Das Vorliegen einer Osteochondrose bei einem Wehrpflichtigen ist noch kein Hindernis für die Durchführung des Militärdienstes. Immerhin ist diese Krankheit aufgrund der Besonderheiten des Lebens der modernen Jugend sehr verbreitet. Inaktivität, Computer-Enthusiasmus statt Sport, Übergewicht oder Gewichtsverlust führen zu einer frühen Degeneration des Bewegungsapparates. Die bestimmenden Faktoren für die Entscheidung über die Eignung der Dienstleistung sind:

  1. Stadium der Krankheit.
  2. Das Ausmaß des Ausbreitungsprozesses.
  3. Die Anzahl der betroffenen Wirbel.
  4. Das Vorhandensein von Komorbiditäten und Komplikationen.
  5. Klinische Manifestationen, bestätigt durch objektive Forschungsmethoden und dokumentiert.

Es gibt vier Stadien der Osteochondrose, die während der Radiographie bestimmt werden. Die ersten beiden manifestieren sich selten klinisch. In der Regel verspürt der junge Mann gelegentlich mäßige Schmerzen in der Wirbelsäule, insbesondere nach dem Training, und auf dem Bild ist nur eine leichte Verengung der Zwischenwirbelspalten zu sehen. In einer solchen Situation fehlen Osteophyten oder sie betreffen nur einzelne Wirbel. Das dritte und vierte Stadium der Osteochondrose führt in der Regel zur Befreiung von der Armee, wenn entsprechende Anzeichen und Symptome vorliegen.

Anzeichen und Symptome der Unfähigkeit

Da der Aufenthalt in der Armee mit körperlicher Anstrengung verbunden ist, ist ein umfangreicher degenerativer Prozess mit Komplikationen und neurologischen Symptomen eine Kontraindikation für den Dienst.

Welche radiologischen und klinischen Manifestationen können als Hindernis für die Erfüllung der Wehrpflicht dienen? Dazu gehören:

  • Ein häufiger degenerativer Prozess, der mindestens drei benachbarte Wirbel betrifft, und die Verengung der Zwischenwirbelräume sollten zweimal und öfter beobachtet werden.
  • Spondylose von drei benachbarten Wirbeln und mehr, die eine Deformierung der Wirbelsäule verursacht und bei starken Schmerzen auftritt.
  • Brustdeformität, kyphotische Veränderungen der Wirbelsäule, keilförmige Wirbel, entwickelt als Folge des degenerativ-dystrophischen Prozesses.
  • Zwischenwirbelhernie der Halswirbelsäule und des Brustraums, begleitet von sensorischen und motorischen Beeinträchtigungen, bei Röntgen-, CT- oder MRT-Untersuchungen.

Wie kann die Ungeeignetheit für den Militärdienst bestätigt werden?

Bestätigung der Ungeeignetheit

Die Untersuchung des Gesundheitszustands der Wehrpflichtigen wird in einer speziellen medizinischen Kommission durchgeführt. Bloße Reklamationen und objektive Prüfungsdaten reichen ihnen nicht aus. Darüber hinaus untersuchen diese Spezialisten die Gesundheit junger Menschen ernsthaft und gründlich, um Simulationen und Ausweichmanöver vom Dienst auszuschließen.

Wie können Sie Ihren Diagnoserekrut bestätigen? Der junge Mann kann dies auf der Grundlage von Daten aus der Ambulanzkarte der Kinderklinik tun. Darüber hinaus müssen Sie sich einem Computer oder einer Magnetresonanztomographie unterziehen.

Wenn der Wehrpflichtige eine Osteochondrose des zweiten oder dritten Stadiums hat, die von einem anhaltenden Schmerzsyndrom und einer sensorischen oder motorischen Beeinträchtigung begleitet ist, ist der dokumentarische Nachweis seiner Krankheit wichtig. Die Karte sollte zahlreiche Einsprüche an den Kinderarzt und Neuropathologen enthalten, Angaben zum Bestehen der entsprechenden Untersuchung und Behandlung, Entlassung Entlassung aus Krankenhäusern wünschenswert. Je vollständiger die Krankengeschichte des Rekruten ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er wegen Osteochondrose für dienstuntauglich erklärt wird. Die Anfangsstadien dieser Krankheit bieten keine Möglichkeit, sich dem Dienst zu entziehen.

Osteochondrose und die Armee, in der Regel durchaus kompatible Konzepte. Bei schwerwiegenden Formen dieses pathologischen Prozesses und fortgeschrittenen Stadien kann der Rekrut jedoch für militärdienstuntauglich erklärt werden.

5 Haltbarkeitskategorien

Es gibt verschiedene Kategorien der Eignung für den Militärdienst:

  • A - Rekruten erkennen voll fit,
  • B - Fit erkennen, aber mit geringfügigen Einschränkungen,
  • B - bedeutet, dass ein solcher Rekrut auf den Dienst beschränkt ist,
  • G - für einen bestimmten Zeitraum ungeeignet,
  • D - Der Rekrut ist auf unbestimmte Zeit unbrauchbar.

Bei der ersten Kategorie ist alles klar: Vorbereitung der Dinge, Abreise, Ankunft am Sammelplatz. Betrachten Sie die anderen vier.

Kategorie B

Wenn ein Rekrut aufgrund einer ärztlichen Untersuchung dieser Kategorie zugeordnet wird, bedeutet dies, dass er fit ist, aber die Auswahl der zu dienenden Truppen begrenzt ist. Hier gibt es 4 Unterkategorien - 1, 2, 3 und 4, abhängig von den identifizierten Pathologien in der Gesundheit des Mannes.

Dies können geringfügige Allergien, chronische Krankheiten ohne schwerwiegende Komplikationen sein, die das Funktionieren der lebenswichtigen Systeme des menschlichen Körpers nicht beeinträchtigen, was nur zu einer Begrenzung der Armeebelastung führen wird.

Es ist wichtig! Für die Zuordnung dieser Kategorie genügt es, einen Arzt aus der Kommission auszuschließen. Auch wenn alle anderen keine Abweichungen in ihrem Profil fanden.

Kategorie B

Der Erhalt dieser Kategorie bedeutet, dass während der Umfrage Krankheiten festgestellt wurden, die es dem Wehrpflichtigen nicht ermöglichen würden, den Dienst zu vervollständigen. Er hat eine Verspätung von 3 Jahren, woraufhin ihm die Tagesordnung erneut zugesandt wird. In der Zwischenzeit erhält er einen Militärausweis mit dem Vermerk „In Friedenszeiten für den Militärdienst ungeeignet“.

Kategorie D

Vorübergehend nicht geeignet - eine solche Entscheidung kann getroffen werden, wenn ein Wehrpflichtiger eine schwere Verletzung hat, z. B. eine Fraktur einer Extremität, Nägel der Hände oder Füße, kurzzeitige Störungen des Kreislaufsystems oder der Atmungsorgane nach einer Operation, Erkrankungen der Geschlechtsorgane. Kurz gesagt, das Vorhandensein von Krankheiten, die eine gewisse Zeit für die Behandlung oder Genesung benötigen.

Nach dieser Zeit wird dem Rekruten erneut eine Agenda zur erneuten medizinischen Untersuchung zugesandt. Es ist wahrscheinlich, dass einem solchen Mitarbeiter eine andere "geeignete" Kategorie zugewiesen wird.

Kategorie D

Am meisten geschätzt für diejenigen, die nicht dienen wollen. Von den jungen Männern, die dieser Kategorie zugewiesen werden, ist keine erneute Prüfung erforderlich. Sie sind zu jeder Zeit als für den Militärdienst ungeeignet anerkannt, einschließlich des Militärs.

Um diese Kategorie zu machen, wird die anhaltende Natur der Krankheit erforderlich sein, ist nicht für eine Behandlung zugänglich. Dies können fortgeschrittene Formen von Tuberkulose, AIDS, Onkologie, Taubheit, tiefe Störungen der Sehorgane, Bluthochdruck im 2. und 3. Stadium, Erkrankungen des Blutsystems und des Bewegungsapparates sein.

Bemerkenswert! Ein Wehrpflichtiger, der über seine Krankheiten Bescheid weiß und erwartet, die eine oder andere eingeschränkte Fitnesskategorie (insbesondere Kategorie D) zu erhalten, muss im Voraus alle Auszüge aus seiner Krankheitsgeschichte erstellen. Ohne Ausrüstung und relevante Tests kann die Ärztekammer in wenigen Minuten keine korrekte Diagnose für Ihre Krankheit stellen. Alle Röntgenaufnahmen, Testergebnisse, Entlassungen aus Krankenhäusern, medizinische Berichte und eine Beschreibung der Behandlung werden zu diesem Zeitpunkt benötigt!

Ist es möglich, die Kategorie zu ändern, die beim ersten medizinischen Board zugewiesen wurde?

Wenn der Wehrpflichtige mit dem zugewiesenen Grad an Eignung nicht einverstanden ist, kann er beim Gericht eine Änderung der Kategorie beantragen. Konsultation mit einem Anwalt in dieser Situation wird nicht überflüssig sein. Während das Gericht einen solchen Antrag prüfen wird, hat das Wehramt nicht das Recht, einen jungen Mann zum Dienst zu entsenden. Um eine gerichtliche Entscheidung zu seinen Gunsten treffen zu können, muss der Rekrut Unterlagen vorlegen, aus denen hervorgeht, dass er an schweren Krankheiten leidet.

Krankheitsliste Kategorie D

Ein weiteres wichtiges Dokument, auf das sich die Ärztekammer stützt, ist das „Schedule of Diseases“. Dieses offizielle Dokument, das unter der Kontrolle der militärischen Führung des Landes ständig aktualisiert wird, ist ein Anhang zu der noch offizielleren "Bestimmung über militärisch-medizinisches Fachwissen". Es enthält etwa 2.000 Krankheiten, die in verschiedenen Formen und Schweregraden detailliert beschrieben werden. Daher der Name "Zeitplan". Nach der Analyse dieses Registers weiß der Rekrut, was ihn bei der allerersten medizinischen Untersuchung erwartet.

Eine wichtige Nuance! In der Beschreibung der Krankheit sehen Sie die mit a), b), c) usw. bezeichneten Unterabschnitte. Dies sind verschiedene Formen der Manifestation dieser Krankheit. Gegenüber jeder Form befindet sich die entsprechende Fitnesskategorie - A, B, C, D oder D, häufig mit unterschiedlichen numerischen Bezeichnungen. Bei der gleichen Krankheit sind also verschiedene Fitnesskategorien möglich.

Das Folgende sind Beispiele für die bekanntesten Krankheiten, auf die Draft-Dodger hoffen:

  • Plattfüße von 1 und 2 Grad entsprechen der Kategorie A - "voll fit" und B - "fit mit Einschränkungen bei der Auswahl der Truppen", und wenn es 3 oder 4 Grad der Kategorie B gibt, darf ein Mann in Friedenszeiten nicht dienen.
  • Skoliose kann auch unterschiedlich sein, bei 1 Grad Krümmung gilt sie als absolut fit, bei 2 und 3 werden sie der Kategorie B (NMMW) zugeordnet, bei Grad 4 werden sie sofort der Kategorie D zugeordnet,
  • Gastritis, bei der der individuelle Body-Mass-Index 19 beträgt (bei einer Größe von 180 cm beträgt das Gewicht einer Person nicht mehr als 60 kg) und eine Person mindestens 2 Monate im Jahr auf eine stationäre Behandlung nicht verzichten kann - nur mit diesem Formular können Sie auf Kategorie D zählen,
  • Sehbehinderung, zum Beispiel, wenn während der Kurzsichtigkeit die Anzahl der Dioptrien in einem der Augen zwischen 6 und 12 liegt - der junge Mann wird in Kategorie B entlastet, wenn er mehr als 12 Jahre alt ist, wird er in Kategorie D als untauglich eingestuft.

Übrigens! Sogar eine derart komplexe Infektionskrankheit wie Lungentuberkulose weist Formen auf, in denen verschiedene Kategorien von Fitness zugeordnet sind. Wird der Fall vernachlässigt und geht der Krankheitsverlauf mit der Freisetzung von Mykobakterien und dem Kollaps von Lungengewebe einher, so handelt es sich um die Kategorie D. Liegen keine derartigen Symptome vor, so wird die ärztliche Kommission eine Verzögerung von drei Jahren einräumen und die Kategorie B zuweisen.

Der vollständige Wortlaut des „Krankheitsverzeichnisses“ mit allen Formen der Versickerung und Zulassung zum Militärdienst kann auf Wunsch hier heruntergeladen werden. Wir geben hier nur diejenigen an, die das Recht haben, auf die für viele Kategorien B und D geschätzten zu zählen (in der Reihenfolge, wie sie im "Zeitplan" angegeben sind).

Infektionskrankheiten und parasitäre Krankheiten:

  1. Aktive pulmonale Lungentuberkulose,
  2. Lepra - eine Infektionskrankheit, die die Haut betrifft, Schleimhäute in Form von Geschwüren,
  3. Hilfsmittel
  4. Mykosen - Aktinomykose, Candidiasis der inneren Organe, Histoplasmose, Blastomykose usw.
  5. Syphilis vernachlässigte Formen und andere Geschlechtskrankheiten.

Eine Behandlungsverzögerung von bis zu 6 Monaten gilt nur für Kategorie B.

  • Bösartig onkologisch, wenn es unmöglich ist, sie und Metastasen in anderen Organen zu entfernen,
  • Gutartige Läsionen mit mäßigen (Kategorie B) oder signifikanten (Kategorie D) Organfunktionsstörungen.

Erkrankungen des Kreislaufsystems:

  1. Aplastische, hämolytische Anämie
  2. Störungen in der Arbeit von Blutzellen,
  3. Thrombophleie,
  4. Hämophilie,
  5. Anhaltende erworbene oder erbliche Immundefizienzzustände.

Erkrankungen im Zusammenhang mit Stoffwechselstörungen:

  • Diabetes mellitus,
  • Erkrankungen der Hypophyse, Nebenniere, Nebenschilddrüse und des Geschlechts mit erheblichen Funktionsstörungen,
  • Euthyroid Kropf - eine Gruppe von Krankheiten, die die Schilddrüse betreffen
  • Fettleibigkeit 3 ​​und 4 Grad,
  • Unzureichendes Körpergewicht.

Geistesstörungen:

  1. Geistige Ruhe
  2. Schizophrenie
  3. Persönlichkeits- und Stimmungsstörungen
  4. Störungen der sexuellen Identifikation und sexuellen Orientierung,
  5. Drogensucht, chronischer Alkoholismus, akute Alkoholpsychose und Drogenmissbrauch.

Erkrankungen des Nervensystems:

  • Epilepsie mit einer Häufigkeit von Anfällen 5-mal oder öfter pro Jahr (Kategorie D), wenn in den letzten 5 Jahren mindestens ein Anfall aufgetreten ist (Kategorie C), in anderen Fällen wird Kategorie B zugewiesen,
  • Tumoren des Gehirns und des Rückenmarks,
  • Zerebralparese,
  • Tourette-Syndrom - Zecke,
  • Parkinson-Krankheit,
  • Vegetative Gefäßdystonie,
  • Hydrozephalus,
  • Multiple Sklerose usw.

Erkrankungen der Augen und Hilfsorgane:

  1. Schwere Myopie und Hyperopie,
  2. Chronische Bindehautentzündung,
  3. Netzhautablösung nicht-traumatischer oder posttraumatischer Ätiologie,
  4. Glaukom und Blindheit
  5. Atrophie des Sehnervs
  6. Augenlidpathologien - Verbrennungen, Verschmelzung der Augenlider, Verdrehen der Augenlider zum Augapfel, Deformationen und Fehlstellungen ihrer Position,
  7. Erkrankungen der Tränenwege, Bahnen,
  8. Einfache und ulzerative Blepharitis.

  • Taubheit
  • Chronischer Mittelwert oder bilaterale Mittelohrentzündung
  • Bilaterale Mikrotie - angeborene Hypoplasie der Ohrmuschel,
  • Vestibuläre Störungen (Reisekrankheit betrifft sie nicht).

Erkrankungen des Kreislaufsystems (hier ist die Liste der Erkrankungen recht umfangreich, hier sind die grundlegendsten):

  1. Herzinsuffizienz leicht, mittelschwer und schwer
  2. Herzfehler,
  3. Rheumatische Herzkrankheit,
  4. Bluthochdruck,
  5. Krampfadern des III. Grades des Samenstrangs
  6. Hämorrhoiden mit Prolaps der Knoten II und III,
  7. Blutgefäß-Thrombose
  8. Atherosklerose.

Erkrankungen der Atemwege:

  • Ozena - übel riechende Nase,
  • Chronische eitrige Sinusitis mit häufigen Exazerbationen - 2 oder mehr Mal im Jahr (berüchtigte Sinusitis),
  • Abwesenheit oder Atembeschwerden
  • Angeborene Atemwegsanomalien - Bronchitis, Asthma,
  • Sarkoidose
  • Mykose der Lunge,
  • Das Fehlen einer der Lungen aufgrund eines chirurgischen Eingriffs
  • Erkrankungen des Kehlkopfes.

Erkrankungen der Verdauungsorgane:

  1. Fehlen einer bestimmten Anzahl von Zähnen an einem oder beiden Kiefern,
  2. Erkrankungen der Mundhöhle - Parodotoz, Pathologie der Zunge, Kiefer,
  3. Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür,
  4. Leberzirrhose,
  5. Hernien, die Funktionsstörungen der Verdauungsorgane verursachen,
  6. Chronische Gastritis, Pankreatitis, Hepatitis.
  7. Hautkrankheiten:
  8. Psoriasis, Neurodermitis,
  9. Rote Flechte,
  10. Sklerodermie,
  11. Chronische Urtikaria,
  12. Mehrere Kahlheitsherde.

Erkrankungen des Bewegungsapparates:

  • Plattfuß 3 und 4 Grad,
  • Skoliose der Wirbelsäule ist nicht weniger als 2 Grad der Krümmung,
  • Knochendefekte
  • Das Fehlen von mindestens einem Glied
  • Verkürzte Gliedmaßen
  • Arthritis
  • Spondylitis ankylosans und andere

Erkrankungen des Urogenitalsystems:

  1. Chronische Nierenerkrankung,
  2. Erkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane,
  3. Harninkontinenz
  4. Urolithiasis,
  5. Blasenentzündung und Urethritis.

Andere Krankheiten

Zu diesen Erkrankungen gehören postoperative Folgen, die die Funktionsfähigkeit der Organe des menschlichen Körpers beeinträchtigen, Strahlenkrankheit, starkes Stottern, Auswirkungen von Verbrennungen, Vergiftungen und ein hohes Maß an Fettleibigkeit.

Alle diese Bestimmungen und eine detaillierte Beschreibung der Zustände des Rekrutierungsgremiums wurden entwickelt, um die Transparenz des Rekrutierungsprozesses zu maximieren und mögliche korrupte Einstellungen der Kommissionsmitglieder zu einzelnen Jugendlichen zu vermeiden.

Abschließend

Der Militärdienst kann heute anders behandelt werden. Es gibt junge Männer im Militäralter, die davon träumen, in der Armee zu dienen. Selbst wenn sie schwere Krankheiten haben, werden diese Jungs versuchen, sie während der ärztlichen Untersuchung zu verstecken. Aber es gibt nur wenige solche Leute. Grundsätzlich versuchen moderne Schulabsolventen, die ängstlich warten, in ihren Fallbeispielen im Voraus herauszufinden, welche Krankheit es einem ermöglichen wird, das begehrte „weiße Ticket“ zu erhalten.

Sie sollten nicht einige verurteilen und andere ärgern. Dieser Artikel hat sich zum Ziel gesetzt, den Kern einiger Begriffe aufzudecken, die die Eignung oder Unfähigkeit zum Militärdienst definieren, und einen kurzen Überblick über Krankheiten zu geben, die den Zugang zu diesem Dienst blockieren.

Was ist ein Leistenbruch?

Es gibt zwei Arten dieser Krankheit:

  1. Schmorls Hernie,
  2. Zwischenwirbelhernie.

Bei der Schmorl-Hernie wird die Bandscheibe in das Rückenmark selbst gedrückt, ohne das Rückenmark zu beeinträchtigen. Zur Behandlung empfehlen die Ärzte Massage, Schwimmen und Bewegungstherapie. Es wird angenommen, dass Schmorls Hernie die asymptomatischste Wirbelsäulenhernie ist und die Armee mit dieser Krankheit nicht kontraindiziert ist. Ohne das Vorhandensein von Komplikationen erkennt die Kommission den Rekruten mit Einschränkungen für den Dienst an und weist ihm die Kategorie "B" zu.

Bei einem Bandscheibenvorfall wird das Rückenmark unter Druck gesetzt, sodass die Pathologie schwerwiegender ist. Häufig ist die Ursache der Erkrankung eine unbehandelte Osteochondrose.

Es gibt 3 Arten von Hernien, abhängig von der Lokalisation der Pathologie:

  1. In der Halswirbelsäule
  2. In der Brustwirbelsäule
  3. In der Lendenwirbelsäule.

Je nach Größe und Lage der Wirbelsäule kann sich ein Leistenbruch mit folgenden Komplikationen manifestieren:

  • Kopfschmerzen
  • Hoher Blutdruck
  • Desensibilisierung der Hände und Finger,
  • Rückenschmerzen
  • Schmerzen in der Lendenwirbelsäule
  • Verminderte Empfindlichkeit der Beine.

Bei leichten und mittleren Zwischenwirbelhernien werden Physiotherapie und Massage empfohlen. In schweren Situationen ist eine chirurgische Entfernung angezeigt.

Die Antwort auf die Frage, ob ein Leistenbruch mit einem Zwischenwirbel in die Armee gebracht wird, sollte sich nach der zugewiesenen Gültigkeitskategorie im Militärausweis des Wehrpflichtigen richten.

Gültigkeitsgruppen für den Militärdienst

Nach Durchlaufen der medizinischen Kommission sollte dem Rekruten eine geeignete Fitnesskategorie zugeordnet werden.

Folgende Gruppen existieren:

  1. A - Fit ohne Einschränkungen
  2. B - ist mit Einschränkungen gültig,
  3. B - auf Passform begrenzt, nur in Kriegszeiten abrufbar,
  4. G - vorübergehende Stundung, nach der die Provision erneut übergeben werden muss,
  5. D-Service ist nicht geeignet.

Exspirations- und Zwischenwirbelhernie-Gruppen

  • Kategorie B - asymptomatische Hernie der Wirbelsäule, keine Komplikationen oder sie sind mild,
  • Kategorie B - zahlreiche Hernienformationen. Ein chirurgischer Eingriff ist nicht indiziert oder kann keine therapeutische Wirkung haben. Betroffene Fußaktivität,
  • Kategorie D - eine Periode mit schwerer Hernienexazerbation oder postoperativ.

Es ist notwendig zu sagen, ob es im Allgemeinen unmöglich ist, mit einem Bandscheibenvorfall in die Armee einzutreten - es ist notwendig, die Krankengeschichte individuell zu betrachten.

Welche Dokumente werden für die Befreiung vom Dienst benötigt?

Die Kommission im Einberufungsamt befasst sich nicht mit der Diagnose, sondern mit der Bestimmung der Fitnesskategorien. Wenn bei der Wehrpflichtigen zuvor ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert wurde, muss wie folgt vorgegangen werden:

  • Wenden Sie sich an Ihren Arzt, um den detailliertesten Auszug aus der Vorgeschichte von Zwischenwirbelhernien zu erhalten.
  • Neue Forschung betreiben - Röntgen, Magnetresonanztomographie, Computertomographie der Wirbelsäule,
  • Lassen Sie sich von einem Neurologen über den Zustand der Zwischenwirbelhernie ein Bild machen.
  • Der militärmedizinischen Kommission alle Unterlagen vorlegen
  • In Richtung des Militärbüros, zusätzliche Forschung zu unterziehen.

Ein Bandscheibenvorfall und die Armee sind nicht eindeutig - man kann nur sagen, dass die Kategorien A (unbegrenzte Fitness) und D (Befreiung vom Dienst) nicht zugeordnet werden. Wenn die Wirbelsäulenhernie am häufigsten eine Verzögerung der Behandlung erfährt oder einer Gruppe mit eingeschränkter Fitness zugeordnet wird.

Wie man eine Krankengeschichte führt

Wie bei anderen chronischen Krankheiten benötigt die Bandscheibenvorfall eine lange Krankengeschichte, um den Dienst zu verzögern. Die militärisch-medizinische Kommission kann misstrauisch sein, wenn die Diagnose nicht in langjährigen medizinischen Dokumenten bestätigt ist und erst kürzlich in der Krankengeschichte der Wehrpflichtigen aufgetaucht ist.

Welche Hernienbedingungen erlauben keinen Militärdienst

Ob sie einen Leistenbruch in einer Zwischenwirbelarmee rekrutieren, hängt vom Schweregrad der Erkrankung ab. Sie sollten nicht davon ausgehen, dass diese Diagnose automatisch eine Verschiebung oder Freilassung des Wehrpflichtigen zur Folge hat. Abhängig von der Lage des Leistenbruchs, seiner Größe und seinem Einfluss auf den Wirbelkanal kann der Arzt über die Zuordnung der Wehrpflichtkategorie entscheiden.

In milden Fällen des Krankheitsverlaufs und wenn es möglich ist, einen Bandscheibenvorfall ohne chirurgischen Eingriff zu heilen, wird der Rekrut für fit erklärt.

Folgende Bedingungen sind für den Einsatz bei den Streitkräften kontraindiziert:

  1. Muskelatrophie
  2. Eine ausgeprägte Abnahme der Empfindlichkeit (abhängig von der Abteilung, in der sich der Leistenbruch befindet),
  3. Fehlender Sehnenreflex
  4. Schnell fortschreitende Krankheit,
  5. Schwere angeborene Wirbelkörperbildungen
  6. Große Zwischenwirbelhernie (mehr als 8 mm),
  7. Ablehnung der vorgeschriebenen Operation,
  8. Indikationen für die Operation, aber die Unfähigkeit, es aus objektiven Gründen zu halten.

Ob die Aufnahme in die Armee mit einem Rückgratbruch von einer leichteren Form ist, hängt von vielen Gründen ab. In einigen Fällen wird der Rekrut als teilweise fit anerkannt, jedoch erhält er häufiger einen Aufschub von der Armee und eine Überweisung zur Behandlung. Dies geschieht, um eine Verschlechterung des Patienten nicht zu provozieren.

Was ist vor dem Bestehen der Provision zu beachten?

Ob sie einen Leistenbruch in einer Zwischenwirbelarmee rekrutieren, hängt weitgehend von den kompetenten Maßnahmen des Wehrpflichtigen und seiner Eltern ab. Eine vollständige Liste der Erkrankungen, die eine Person für den Militärdienst ungeeignet machen, finden Sie im Krankheitsverzeichnis. Dieses Dokument leitet die Ärzte der Militärkommission bei der Entscheidung über die Zuweisung der Wehrpflichtkategorie an.

Schickt die Militärkommission den Wehrpflichtigen zur operativen Entfernung eines Bandscheibenvorfalls, hat er das Recht, dies abzulehnen. Die Ablehnung des Einsatzes kann die Grundlage für die Entscheidung über die Unmöglichkeit der Wehrpflicht oder die Zurückstellung der Wehrpflicht sein. Die Wahl der chirurgischen Klinik, die die Operation durchführt, liegt ebenfalls immer bei Ihnen.

Wie kommt es zu einer Krankheit?

Die häufigste Ursache für diese Pathologie ist eine genetische Veranlagung, eine angeborene Schwäche des Wirbelgewebes. Wenn ein junger Mann vertikale Wirbelsäulenverletzungen hatte, sind verschiedene Komplikationen von Bandscheibenvorfällen, Anämie der Extremitäten und Behinderung möglich. Ein solches Krankheitsbild des Patienten wird es ihm nicht erlauben, in die Lava der Streitkräfte zu geraten und sich für die Verteidigung seiner Heimat einzusetzen.

Es kann zu Verletzungen bei der Bildung von Hohlräumen im Schwammgewebe kommen, die auf einen sitzenden Lebensstil, mangelnde körperliche Aktivität und "sitzende Arbeit" zurückzuführen sind. Bei unzureichender Belastung der Wirbelsäule wird die Durchblutung der Wirbelsäulenmuskulatur und des Gewebes gestört, die Stärke der Problemzonen nimmt ab, es treten Rückenschmerzen auf und die motorische Aktivität wird gestört.

Tipp! Zwischenwirbelhernien können zu Behinderungen führen, ein schwerer Krankheitsverlauf ist gekennzeichnet durch unerträgliche Rückenschmerzen und Schmerzen am ganzen Körper. Um ein solches Krankheitsbild zu vermeiden, ist es wichtig, unverzüglich einen Arzt aufzusuchen, die Krankheit zu diagnostizieren und eine sofortige Genesung des Körpers einzuleiten.

Armee und Krankheit

Um die Frage, ob ein Leistenbruch mit Zwischenwirbel in die Armee gebracht wird, richtig zu beantworten, ist es wichtig zu verstehen, dass die Schlussfolgerung von Schmorls Leistenbruch selbst kein Satz ist, sondern dass ein Vorsprung vor diesem Hintergrund auftritt oder ein Zwischenwirbelbruch Anlass zur Sorge gibt.

Die Gründe für die Befreiung von der Armee können sein:

  • Röntgenbestätigung des Vorhandenseins von 3 keilförmigen Deformationen im Wirbelsäulenkörper,
  • scharfe und anhaltende Schmerzen im Rücken, Schüsse in den Gliedern.

Wenn eine ständige körperliche Betätigung der Wirbelsäule zu einer weiteren Deformierung der Wirbelsäule führt, ist die Befreiung von der Armee der richtige Schritt für Spezialisten.

Seid vorsichtig!

Bevor ich weiter lese, möchte ich Sie warnen. Der größte Teil der Hernien, die im Fernsehen bekannt gemacht und in Apotheken verkauft werden, ist eine vollständige Scheidung. Zunächst scheint es, dass die Creme und Salbe helfen, aber in Wirklichkeit entfernen sie nur die Symptome der Krankheit.

Mit einfachen Worten, Sie kaufen das übliche Anästhetikum, und die Krankheit entwickelt sich weiter zu einem schwierigeren Stadium.

Ein gewöhnlicher Leistenbruch kann ein Symptom für schwerwiegendere Krankheiten sein:

  • Muskeldystrophie des Gesäßes, Oberschenkels und Unterschenkels,
  • Prise des Ischiasnervs,
  • Seps - Blutvergiftung,
  • Verletzung des Tonus der Muskelwand der Blutgefäße der unteren Extremitäten,
  • Schachtelhalm-Syndrom, das häufig zu Lähmungen der unteren Extremitäten führt.

Wie zu sein - Du fragst.

Wir haben eine große Menge an Materialien untersucht und vor allem die meisten Hernienbehandlungen in der Praxis überprüft. Es stellte sich also heraus, dass das einzige Medikament, das die Symptome nicht beseitigt, sondern einen Leistenbruch wirklich heilt, Hondrexil ist.

Dieses Medikament wird nicht in Apotheken verkauft und im Fernsehen und im Internet nicht beworben. Gemäß dem Bundesprogramm kann jeder Einwohner der Russischen Föderation und der GUS das Paket Hondreksil erhalten KOSTENLOS!

Damit Sie nicht glauben, von der nächsten „Wundercreme“ angesaugt zu werden, werde ich nicht beschreiben, um was für ein wirksames Medikament es sich handelt. Lesen Sie bei Interesse alle Informationen über Hondrexil selbst. Hier ist der Link zum Artikel.

Die Antwort eines behandelnden Arztes zeigt, dass morphologische Veränderungen der Wirbelsäule ohne Schmerzen und andere neurologische Symptome nicht behandelt werden müssen und der Patient daher voll einsatzbereit ist.

Das Reduzieren der Größe des Vorsprungs mit einer konservativen Methode ist völlig unmöglich, aber das Befolgen einiger Empfehlungen von Spezialisten (zur Begrenzung des Gewichthebens auf 10 kg und zum Bewegen von mehr) wird dazu beitragen, für den Einsatz in der entsprechenden Branche geeignet zu sein.

Tipp! Zwischenwirbelhernie in den frühen Stadien hat fast kein klinisches Bild, aber hier sind einige Kommentare zur Gesundheit des Körpers noch zu sehen.

Symptome der Krankheit

  1. Stetiges Schweregefühl im Rücken, auch nach kurzer körperlicher Anstrengung.
  2. Der schmerzende Schmerz bei längerem Aufenthalt in einer Position.
  3. Greifbarer Schmerz beim Bewegen.
  4. Taubheit der Beine und Arme, Einschränkung der motorischen Aktivität sind Anzeichen eines starken Drucks auf die Bandscheibe im Wirbel.

Es ist möglich, die Krankheit mithilfe einer Röntgenuntersuchung zu diagnostizieren, die den Grad der Deformation der Organe anzeigt und ein genaues Bild der Krankheitsentwicklung liefert.

Kann ich mit einer ähnlichen Diagnose zur Armee gehen?

Wenn die Krankheit asymptomatisch ist, kann sie nicht zur Weigerung eines Wehrpflichtigen führen. Jugendliche können in militärische Einrichtungen eintreten und ihr Schicksal mit dem Dienst am Vaterland verbinden.

Diagnose - Zwischenwirbelhernie schlägt vor, dass der Patient seinen Gesundheitszustand genau überwacht, die Empfehlungen des behandelnden Arztes befolgt und die Methode der konservativen Rehabilitation der Wirbelsäule strikt befolgt.

Achtung! Die Dienstunfähigkeit tritt ein, wenn sich die Krankheit nachteilig entwickelt, Komplikationen auftreten und das allgemeine Wohlbefinden einer Person beeinträchtigt wird. Nur der behandelnde Arzt hat das Recht zu entscheiden, ob er zum Patienten in die Armee geht oder nicht. Ein spontaner Verstoß gegen das Urteil kann negative Folgen für alle menschlichen Systeme und Organe haben!

Treten sie mit Schmorls Leistenbruch in die Armee ein?

Gesunde Menschen sollten in der Armee dienen, niemand bezweifelt dies. Kann das Vorhandensein von Schmorls Hernie als ernstes Hindernis für die Rekrutierung zum Militär angesehen werden? Wie wirkt sich diese Krankheit auf die Gesundheit eines Soldaten aus, beeinträchtigt sie seine Pflichten? Dies sind komplexe Fragen, die nur durch das Studium der Informationen über die Krankheit selbst beantwortet werden können.

Unsere Leser schreiben

Hallo! Ich heiße
Lyudmila Petrovna, ich möchte Ihnen und Ihrer Site mein Wohlwollen ausdrücken.

Endlich konnte ich einen Leistenbruch loswerden. Ich führe einen aktiven Lebensstil, lebe und genieße jeden Moment!

Mit 45 bekam ich einen Leistenbruch. Als ich 58 wurde, begannen Komplikationen, ich konnte fast nicht gehen und diese schrecklichen Schmerzen, Sie können sich einfach nicht vorstellen, wie ich Schmerzen hatte, alles war sehr schlimm. Was nicht versucht, Krankenhäuser, Kliniken, Verfahren, teure Salbe. nichts hat geholfen.

Alles änderte sich, als meine Tochter mir einen Artikel im Internet gab. Keine Ahnung, wie dankbar ich ihr bin. Dieser Artikel hat mich buchstäblich aus dem Bett gehoben. Glauben Sie es nicht, aber in nur 2 Wochen habe ich einen Leistenbruch vollständig geheilt. Die letzten Jahre haben viel bewegt, im Frühling und Sommer gehe ich jeden Tag aufs Land, baue Tomaten an und verkaufe sie auf dem Markt. Tanten fragen sich, wie ich es schaffe, woher all meine Kraft und Energie kommt. Sie glauben nicht, dass ich 62 Jahre alt bin.

Wer ein langes und energiegeladenes Leben ohne Leistenbruch führen möchte, sollte sich 5 Minuten Zeit nehmen und diesen Artikel lesen.

Ist es eine Krankheit?

Schmorls Hernie ist gekennzeichnet durch das Auswachsen der Bandscheibe in das schwammige Gewebe des Wirbels. Gleichzeitig verliert der Wirbel einige seiner Funktionen, die Wirbelsäule wird weniger beweglich, was die motorische Aktivität des Menschen beeinträchtigt. Diese Veränderungen werden von Ärzten als unwichtig angesehen, zumal ihre Manifestation geglättet ist und lange Zeit kein Leiden verursacht.

Einige Ärzte bezeichnen Schmorls Hernie nicht als Krankheit, sondern als präpathologischen Zustand, der mit geringem Aufwand des Patienten und manueller Therapie, Physiotherapie und Massage beseitigt werden kann. Dem können wir zustimmen, wenn die Pathologie die Wirbel leicht verletzt und die Bandscheibe nicht in das schwammige Gewebe des Wirbels gefallen ist, sondern nur leicht in dieses eingedrungen ist.

In anderen Fällen, insbesondere bei Komplikationen, wird eine Person als ungesund eingestuft, und die Frage der Einstellung in die Armee sollte von einem Ärzteausschuss entschieden werden. Wehrpflichtige und ihre Eltern sollten eine Vorstellung davon haben, welche Symptome die Krankheit hat, damit die Kommission eine korrekte Schlussfolgerung ziehen kann.

Wie Pathologie auftritt

Es gibt viele Ursachen für das Auftreten der Krankheit, die wichtigsten sind folgende:

  1. Bei jungen Menschen kann es sich als Erbkrankheit manifestieren. Dies passiert ziemlich oft, wenn Ihre Familienmitglieder einen solchen Leistenbruch haben, dann haben Sie ihn höchstwahrscheinlich auch. Dies ist auf eine angeborene Schwäche des Wirbelgewebes zurückzuführen. Vor der Wehrpflicht muss daher die Wirbelsäule sorgfältig untersucht werden.
  2. Wenn Sie eine vertikale Wirbelsäulenverletzung hatten, seien Sie besonders wachsam. Dies kann zum Beispiel das Ergebnis eines Sprunges aus der Höhe, eines Sturzes, eines Stoßes von oben nach unten oder des Hebens von Gewichten sein. Mit der Entwicklung der Krankheit aus diesen Gründen wird diese Art von Hernie zu einem Mikrotrauma der Wirbelsäule, das mit verschiedenen Komplikationen behaftet ist und eine Bedingung für das Auftreten schwerwiegenderer Krankheiten sein kann - Anämie der Extremitäten, Beeinträchtigung der motorischen Funktionen bis zum Erkennen einer Behinderung.
  3. Die Wirbelsäule kann gestört werden, weil die Weichteile bei Kindern schnell wachsen und der Knochen nicht mit ihnen Schritt hält. Dadurch wird die Bildung von Hohlräumen im Schwammgewebe, in die die Bandscheiben fallen oder eindringen, erleichtert.
  4. Eine weitere wichtige Ursache kann die Erweichung des Rückenmarks sein. Dies ist auf einen sitzenden Lebensstil zurückzuführen. Bei unzureichender Belastung ist die Durchblutung der umliegenden Wirbelsäulenmuskeln und des Wirbelgewebes gestört. Dies verringert ihre Festigkeit.
  5. Die Schwächung der Wirbelsäule ist charakteristisch für Slouching, Kyphose, Morbus Scheuermann und wird auch durch eine gestörte Durchblutung in den Problemzonen des Rückens verursacht. Das Ergebnis ist das Auftreten mehrerer Hernien. Durch die Klassifizierung werden sie in Abhängigkeit von dem Teil, in dem sie sich befinden, in Seiten-, Heck-, Front- und Mittelteile unterteilt.

Gefährliche Komplikationen

Foto: Schmorls Hernie im CT

Unter den Komplikationen, die auftreten können, sind eine Kompressionsfraktur und ein Bandscheibenvorfall besonders schwerwiegend.

Geschichten unserer Leser

Zu Hause geheilt Hernie. Es ist 2 Monate her, dass ich meinen Leistenbruch vergessen habe. Oh, wie ich früher gelitten habe, es war ein schrecklicher Schmerz, in letzter Zeit konnte ich nicht richtig gehen. Wie oft bin ich in die Kliniken gegangen, aber es wurden nur teure Tabletten und Salben verschrieben, von denen es überhaupt keinen Gebrauch gab. Und jetzt ist die 7. Woche vergangen, da die Hernie mich kein bisschen stört, gehe ich an einem Tag zur Datscha und ich gehe 3 km vom Bus entfernt, also im Allgemeinen gehe ich leicht! Alles dank diesem Artikel. Wer einen Leistenbruch hat - unbedingt lesen!

Lesen Sie den vollständigen Artikel >>>

Zwischenwirbelhernie hat einen schwereren Verlauf, bringt Leiden und Schmerzen, es ist schwierig, nicht-chirurgische Behandlung.

Eine Kompressionsfraktur führt zu einer Behinderung, wenn eine teure Operation erforderlich ist. Daher muss diese Krankheit rechtzeitig erkannt und behandelt werden.

So stellen Sie fest, dass Sie einen Schmorl-Leistenbruch haben

Jede Krankheit hat Symptome, nach denen man ihre Anwesenheit in sich selbst vermuten kann. Die List ist, dass es zu Beginn der Krankheit fast keine Symptome hat, sie erscheinen nur, während sie sich entwickelt. Das heißt, je tiefer das diffuse Gewebe der Bandscheibe in das schwammige Gewebe des Wirbels eindringt, desto greifbarer werden die Symptome der Krankheit.

Sie werden wie folgt ausgedrückt:

  • Schweregefühl im Rücken, dies äußert sich besonders bei der Arbeit, der Rücken wird müde und fängt an zu schmerzen,
  • Schmerz ist auch charakteristisch für langes Sitzen oder Stehen,
  • Bei schweren und tiefen Verletzungen des Wirbels wird der Schmerz stärker spürbar, er kann bei Bewegung gestört werden, in Bauchlage beruhigt er sich jedoch.
  • Taubheit der Arme und Beine, eingeschränkte körperliche Aktivität, Schweregefühle beim Gehen sind Symptome für das zerstörerischste Eindrücken der Bandscheibe in den Wirbel und das Auftreten von Robben um diesen Ort herum.

Beobachten Sie Ihr Wohlbefinden, und Sie werden mit der Zeit verstehen, dass Sie eine Hernien-Pathologie haben, und Sie sollten die Hilfe von Fachleuten suchen.

Möglichkeiten zur Diagnose

Um das Vorhandensein von Schmorls Hernie zu bestimmen, können Röntgenuntersuchungen verwendet werden. Auf dem Bild wird alles klar und der Arzt kann die Krankheit leicht diagnostizieren. MRT und Computertomographie sind für die Diagnose eines solchen Leistenbruchs weniger effektiv, werden jedoch auch zur Feststellung der Erkrankung verwendet und liefern zusammen mit einer Röntgenaufnahme ein vollständiges Bild der Erkrankung.

So können Sie sicherstellen, dass Sie an einer Krankheit namens Schmorl-Hernie leiden, indem Sie sich auf eine Reihe von Anzeichen konzentrieren, nämlich die Symptome und die Ergebnisse der Studie. Die endgültige Diagnose für all diese Indikatoren stellt nur ein Arzt, er empfiehlt auch eine Behandlungsmethode.

Wie man die negative Entwicklung der Krankheit vermeidet

Wenn die Armee ein verlockender Traum für Sie ist und Sie unbedingt dienen möchten, sollten Sie sich darum kümmern, die Krankheit zu verhindern. Um dies zu tun, Sport zu treiben, einen gesunden und aktiven Lebensstil zu führen, richtig zu essen und schlechte Gewohnheiten nicht zu missbrauchen.

Sie können die Krankheit auch erfolgreich behandeln und in der Armee bleiben.Hierfür gibt es bewährte Behandlungsmethoden:

  • Akupunktur - oder der Einfluss von Nadeln auf die Nervenenden, lindert Schmerzen und erhöht die Widerstandskraft des Körpers gegen die Entwicklung der Krankheit,
  • Massage zur Wiederherstellung der Durchblutung der umgebenden Muskeln und Gewebe um die Wirbel,
  • manuelle Therapie oder Wirkungen auf aktive Punkte, die die Stärkung der Immunität und die Arbeit aller Systeme und Organe stimulieren, von denen die Funktionalität der Wirbel abhängt. Zum Beispiel Stoffwechselstimulation,
  • Wasseranwendungen, einschließlich Wassergymnastik und Schwimmen,
  • Bewegungstherapie - Übungen zur Heilung und Glättung der Wirbelsäule. Sie können auf speziellen Simulatoren durchgeführt werden,
  • Wirbelsäulenextensionstechnologie zum Beispiel auf Rollliegen mit Rollen, die sich in verschiedene Richtungen bewegen: von der Taille zum Kopf und von der Taille zu den Beinen.

Es ist zu beachten, dass Sie bei allen Vorteilen der vorgeschlagenen Behandlungsmethoden keine übermäßige axiale Belastung der Wirbelsäule zulassen sollten. Dies bezieht sich auf die Tatsache, dass Sie nicht in Sportarten wie Springen, Parken, Bergsteigen, Gewichtheben engagieren können.

Einige Bestimmungen des militärischen Entwurfsausschusses

Diese Verordnung ist ein Regelungsdokument, das die Rechtsgrundlage für das Handeln von Kommissionsmitgliedern und eines Entwurfsempfängers bildet. Da wir jedoch keine gesetzgebenden Dokumente lesen möchten, werden wir einige Probleme in Bezug auf die Wehrpflicht in einer zugänglichen Form hervorheben.

Die Militärkommission auf kommunaler Ebene wird auf der Grundlage der entsprechenden Anordnung gebildet. In seiner Struktur sind Vertreter verschiedener öffentlicher Organisationen vertreten. Für die ärztliche Untersuchung beteiligte Gesundheitspersonal.

Algorithmus der Kommission kann Schritt für Schritt beschrieben werden:

  • Ein Wehrpflichtiger wird einer vollständigen Untersuchung unterzogen oder stellt in einer Privatklinik diagnostische Unterlagen zur Verfügung.
  • Auf der Grundlage aller verfügbaren Daten zieht jeder Sachverständige eine Schlussfolgerung, die von der Kommission weiter geprüft wird.

Der Anhang des Legislativdokuments enthält die Liste der Krankheiten, in der alle Kriterien für die Auswahl junger Männer für den Militärdienst aufgeführt sind.

Nach diesem Zeitplan trifft die Kommission eine Entscheidung über die Zuweisung einer bestimmten Eignungskategorie zu einem Rekruten. Die Hauptindikatoren für den Erhalt jeder Kategorie sind im Zeitplan beschrieben und können nicht geändert werden, da das Dokument als genehmigt gilt.

  • Kategorie „A“ bedeutet, dass der Wehrpflichtige bereit ist, zu dienen.
  • Einige Einschränkungen sind in der Personalakte vermerkt und dem jungen Mann wird die Kategorie "B" zugewiesen.
  • Leiter "B" ist mit einer Dienstbefreiung verbunden, es ist jedoch zu beachten, dass dies nur in Friedenszeiten zutrifft. Mit der allgemeinen Mobilmachung wird eine solche Person angerufen.
  • Die postoperative Zeit oder der Zeitpunkt des Behandlungsverlaufs sieht eine Verzögerung durch die Armee vor. In diesem Fall erhält der Jugendliche die Kategorie "G" und ist in der vorgeschriebenen Zeit erneut in der Kommission.
  • Schwere Krankheiten, die lebenswichtige Systeme komplizieren, schließen die Möglichkeit des Dienstes vollständig aus und sind durch die Kategorie "D" gekennzeichnet.

Ursachen und Symptome einer Wirbelsäulenhernie

Um herauszufinden, ob Sie mit einem Wirbelsäulenbruch in die Armee aufgenommen werden sollen, müssen Sie die Merkmale der Krankheit, ihre Ursachen und Behandlungsmethoden kennen. Eine eindeutige Beantwortung dieser Frage wird keine Vielzahl von Komplikationen zulassen, die unbedeutend sein oder umgekehrt die Funktionalität des Organismus beeinträchtigen können.

Erkrankungen der Wirbelsäule in Form eines Leistenbruchs werden bei jungen Menschen im Militäralter zunehmend beobachtet, obwohl diese Erkrankung zuvor für ältere Menschen charakteristisch war. Dies ist auf eine Zunahme der Faktoren zurückzuführen, die eine vollständige Serie ausmachen, vom physischen Trauma bis zur genetischen Veranlagung. Unter allen Krankheiten bezieht sich der Begriff "Wirbelsäulenhernie" auf zwei Arten von Pathologie.

  • Die Schmorl-Hernie wird in der Regel als milder empfunden, da sie häufig mit leicht ausgeprägten Symptomen einhergeht. Es entsteht, wenn ein Teil des Zwischenwirbelschwanzes in das Gewebe des Wirbels eindringt, meist ohne Blutgefäße. Daher ist der Blutmangel in diesem Fall nicht schrecklich, und das Fehlen von Nervenenden trägt zum schmerzlosen Verlauf der Pathologie bei. Deshalb gibt es keine scharfen Schmerzen oder Funktionsstörungen der Gliedmaßen.
  • Die Zwischenwirbelhernie wird durch den Austritt des Pulposuskerns durch den geschädigten Faserring dargestellt. Es kann den Wirbelkanal quetschen, was zu Schmerzen in der Lendenwirbelsäule führt, auch ohne Ursachen zu provozieren, die motorische Funktion beeinträchtigen, die Funktion der Wirbelsäule selbst beeinträchtigen.

Die Ursachen der Wirbelsäulenhernie können mehrere sein. Und wenn bei älteren Menschen diese Ursachen mit längerer oder übermäßiger Belastung einhergingen, werden in jungen Jahren zunehmend Veränderungen auf Genebene beobachtet. Muskeln, die die Wirbelsäule in Form halten, erweisen sich als schwach entwickelt und können mit zunehmendem Alter eine allmählich zunehmende Körpermasse nicht mehr bewältigen. In der Lendenwirbelsäule tritt eine Deformität mit einer allmählichen Verletzung der Integrität der Elemente des Wirbels auf.

Wehrdienst mit ähnlicher Diagnose

Personen im militärischen Alter, die an der oben beschriebenen Krankheit leiden, fragen sich, ob sie mit einer Zwischenwirbelarmee einen Leistenbruch erleiden. Wenn Sie dieses Thema ansprechen und die Statistiken analysieren, ist die Antwort in größerem Maße positiv.

Einige Experten halten Schmorls Hernie im Allgemeinen nicht für eine Diagnose. Ihrer Meinung nach sind dies nur Symptome bestimmter Störungen. Auf die eine oder andere Weise kann man mit einer Befreiung vom Militärdienst rechnen, wenn eine der Erscheinungsformen schwerwiegender Funktionsstörungen auftritt.

  • Die Krankheit schreitet voran und das klinische Bild ändert sich schnell.
  • Eine Verletzung wurde in der Struktur von 3 oder mehr Wirbeln gefunden.
  • Eine Wirbelhernie führte zu einer Funktionsstörung des Rückenmarks selbst, es wird eine Taubheit der Extremitäten beobachtet, und die wiederkehrenden Schmerzen nehmen jedes Mal zu.

Leichte Manifestationen in Form eines einzelnen Leistenbruchs oder seltener Anfälle verursachen keine Verzögerung für die Armee. Möglicherweise ein anderes Szenario. Ein Wehrpflichtiger kann zur erneuten Untersuchung geschickt werden. Danach wird ihm angeboten, sich einer Behandlung zu unterziehen. Nach diesem Kurs muss er jedoch erneut zu einer ärztlichen Untersuchung erscheinen.

Es gibt nur sehr wenige Einstellungsstatistiken. Dieses Bild erklärt sich aus der Tatsache, dass dies nicht nur die Erfüllung einer der Bedingungen erfordert, sondern auch dokumentarische Nachweise.

Selbstbehandlung ist Teil unserer Mentalität, daher kommt oft ein junger Mann zum Entwurfsvorstand, spricht über seine gesundheitlichen Beschwerden und es gibt keine einzige Aufzeichnung in seiner Ambulanzkarte. In diesem Fall erhält der Rekrut sofort eine Aufforderung an die Armee, wenn keine offensichtlichen Anzeichen für eine Funktionsstörung der Wirbelsäule vorliegen.

In schwereren Fällen wird es zur zusätzlichen Untersuchung oder Behandlung geschickt, und wenn die Behandlung nicht das gewünschte Ergebnis bringt, sprechen wir nur dann über die Zuordnung der Kategorie "B".

Um solche Verzögerungen zu vermeiden, sollten Sie umgehend qualifizierte Hilfe in Anspruch nehmen. Zunächst wird jede Behandlung in die Krankenakte aufgenommen. Zweitens muss die Diagnose, die in der Gesundheitseinrichtung gestellt wird, von der Militärkommission nicht weiter bewiesen werden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass eine Krankheit wie die Wirbelsäulenhernie in der Liste der Krankheiten aufgeführt ist. Es werden jedoch nur diejenigen freigesetzt, die komplexe physiologische Veränderungen in der Wirbelsäule aufweisen, die zu einer Funktionsstörung anderer Organe führen. In anderen Fällen erhält der Rekrut einige Einschränkungen und wird in die Armee eingezogen.

Schwere Infektionen

Aktive Lungen- und extrapulmonale Tuberkulose, HIV-Infektion und Lepra werden mit solchen Diagnosen nicht in die Armee aufgenommen. Bei Tuberkulose und Syphilis ist eine Heilung möglich, wonach eine zusätzliche Untersuchung erforderlich ist.

Darminfektionen, bakterielle und virale Erkrankungen, die durch Arthropoden, Rickettsiosen, Gonokokken, Chlamydieninfektionen, einige Mykosen (durch Pilze verursachte Krankheiten) und andere Infektionen während der anfänglichen Erkennung bei der medizinischen Kommission übertragen werden, führen dazu, dass der Patient zur Behandlung geschickt wird. Wenn die Infektion nicht auf die Behandlung anspricht, gilt die Wehrpflicht als nicht dienstfähig.

Neubildung

Bösartige und gutartige Neubildungen sind eine Kontraindikation für den Militärdienst. Wenn der Tumor nicht radikalisch entfernt wird, gibt es Metastasen oder signifikante Funktionsstörungen von Organen.

Darüber hinaus werden sie nicht in die Armee derer aufgenommen, die die Therapie für einen Tumor verweigert haben. Personen, die wegen Neoplasmen behandelt werden, werden aufgeschoben, in Zukunft werden sie erneut untersucht.

Personen mit Adipositas von 3 und 4 Grad sind nicht für den Militärdienst geeignet. Sie werden gebeten, sich einer Behandlung zu unterziehen, für die ein Aufschub gewährt wird. Wenn die Behandlung nicht hilft, wird bei der wiederholten Untersuchung der Schluss gezogen, dass die Leistung ungeeignet ist.

Andere endokrine Erkrankungen

Erkrankungen der Schilddrüse, Hypophyse, Nebenniere, Nebenschilddrüse und des Geschlechts, Essstörungen, Hypovitaminose und Gicht sind auch Kontraindikationen für den Wehrdienst, wenn sie mit einer Verletzung der Funktionen der betreffenden Organe einhergehen und einer Ersatztherapie nicht zugänglich sind. Wenn eine Schilddrüsenkrankheit (Kropf) das Tragen von Militäruniformen beeinträchtigt, gilt die Wehrpflicht ebenfalls als dienstuntauglich.

Mangel an Körpergewicht (BMI

Schlussfolgerungen zur Einberufung nach Schmorls Leistenbruch

Eine asymptomatische Erkrankung ist keine Voraussetzung für die Wehrdienstverweigerung. Junge Menschen sind nicht nur allgemein gefragt, sondern können auch Militärschulen besuchen und ihr Schicksal mit dem Militärdienst im Vaterland in Verbindung bringen. Sie müssen nur wissen, wie sie die Auswirkungen der Krankheit reduzieren und ihre weitere Entwicklung verhindern können.

Die Diagnose einer Schmorl-Hernie bedeutet, dass der Patient seinen Gesundheitszustand und den Zustand der Wirbelsäule überwachen muss. Die Umsetzung aller Empfehlungen und die strikte Einhaltung der Behandlungsmethode ermöglichen es den Wehrpflichtigen, ihre Militärpflicht in vollem Umfang zu erfüllen.

Bei ungünstiger Krankheitsentwicklung und Auftreten von Komplikationen kommt es zu einer Wehrdienstunfähigkeit. Das Ausmaß dieser Komplikationen wird von der Kommission in Absprache mit einem Neuropathologen festgelegt. Dazu können motorische Funktionsstörungen der Gliedmaßen, Empfindlichkeit und Schmerzen aufgrund des tiefen Einführens der Bandscheibe in das Knochengewebe des Wirbels gehören.

Könnten Sie mir bitte sagen, ob sie mit einem Dornbruch in der lumbosakralen Wirbelsäule zur Armee gehen werden?

Siehe Seite 66, S. 15-16. GESUNDHEITSVORSCHRIFTEN FÜR BÜRGER, DIE DER ERSTEN ERKLÄRUNG ZUR RECHNUNGSSTELLUNG VON BÜRGERN UNTERLIEGEN, DIE EINEN AUFRUF ZUM MILITÄRISCHEN DIENST (MILITÄRISCHE GEBÜHREN). BÜRGER, DIE ZUM MILITÄRDIENST IM RAHMEN DES VERTRAGS ZULASSEN, BÜRGER, DIE AN DIE SCHULE ANSPRECHEN, MILITÄRBILDUNGSINSTITUTIONEN, MILITÄRDIENSTE UND BÜRGER, DIE IN DEN PARAMENTEN DER ORGANI AUFENTHALTEN.
Für einen unbedeutenden Grad der Funktionsstörung sind motorische und sensorische Störungen charakteristisch, die sich in einem unvollständigen Empfindlichkeitsverlust im Bereich eines einzelnen Neuromers, einem Verlust oder einer Abnahme des Sehnenreflexes, einer Abnahme der Muskelkraft einzelner Extremitätenmuskeln mit einer vollständigen Kompensation ihrer Funktionen äußern.
Das Schmerzsyndrom bei körperlicher Anstrengung muss durch wiederholte Anfragen nach medizinischer Versorgung bestätigt werden, die sich in den Krankenakten der untersuchten Person widerspiegeln. Nur eine Kombination der aufgeführten klinischen und radiologischen Anzeichen einer begrenzten deformierenden Spondylose und einer intervertebralen Osteochondrose gibt Anlass für die Anwendung von Punkt „c“. SIE BEWÄHREN UND ENTDECKEN DAS OBIGE NICHT ANRUFEN!
Eine NUR HERNIUM UND asymptomatische intervertebrale Osteochondrose (Schmorl-Hernie) ist nicht die Grundlage für die Anwendung dieses Artikels, beeinträchtigt nicht den Militärdienst, die Einschreibung in Militärschulen und Schulen. T. E. Preis! VIEL GLÜCK.

Sie dürfen es nicht nehmen. Dies ist eine schwere Krankheit.

wird nehmen!
es würde einen Wunsch geben!

Wenn die Hernie nicht beeinträchtigt ist, passen Sie mit geringfügigen Einschränkungen.

mit Wirbelsäulenbruch wird in die Armee aufgenommen?

eher nein als ja

  • Perspektive der Welt
  • Sretensky Boulevard
  • Sukharevskaya
  • Rohr
  • Colour Boulevard
  • Marxist
  • Iljitsch-Platz
  • Roman
  • Bauernaußenposten
  • Proletarier
  • Taganskaya
  • Neuer Cheryomushki
  • Prospekt Wernadskij
  • Lomonosov Avenue
  • Weißrussisch
  • Mayakovskaya
  • Mendeleevskaya
  • Novoslobodskaya
  • Dobryninskaya
  • Oktober
  • Polyanka
  • Serpukhovskaya
  • Chkalovskaya
  • Polezhaevskaya
  • Horoshevo
  • Medwedkowo
  • Mariino
  • Segelflugzeug
  • Shodnenskaya
  • Belyaevo
  • Jugend
  • Kiew
  • Student
  • Textilarbeiter
  • Alekseevskaya
  • VDNH
  • Baumanskaya
  • Kashirskaya
  • Krasnopresnenskaya
  • Straße 1905
  • Voykovskaya
  • Baltic
  • China-Stadt
  • Kusnezki-Brücke
  • Lubyanka
  • Platz der Revolution
  • Panfilovskaya
  • Lyublino
  • Bratislava
  • Pionier
  • Filevsky Park
  • Sport
  • Frunze
  • Luzhniki
  • Puschkinskaja
  • Twerskaja
  • Tschechow
  • Pyatnitskoe Autobahn
  • Barrikade
  • Schelkovskaya
  • Alma-Aty
  • Novoyasenevskaya
  • Yasenevo
  • Bitsevsky Park
  • Alexandrovsky Garden
  • Arbat
  • Bibliothek sie. Lenin
  • Borovitskaya
  • Flussstation
  • Perovo
  • Laufen
  • Dubrovka
  • Kolomenskaya
  • Volzhskaya
  • Kuzminki
  • Universität
  • Babuschkinskaja
  • Südwesten
  • Komsomolskaya
  • Krasnoselskaya
  • Erfreulich
  • Kurskaya
  • Kropotkinskaya
  • Smolenskaya
  • Kulturpark
  • Novokosino
  • Slavyansky Boulevard
  • Turgenevskaya
  • Teiche reinigen
  • Savelovskaya
  • Dostojewskaja
  • Kakhovskaya
  • Sewastopol
  • Chertanovskaya
  • Novokuznetsk
  • Paveletskaya
  • Tretyakovskaya
  • Rumyantsevo
  • Aviamotor
  • Kutuzovskaya
  • Park des Sieges
  • Strogino
  • Konkovo
  • Rotes Tor
  • Maryina Roshcha
  • Krylatskoe
  • Nagatinskaya
  • Troparevo
  • Sokolniki
  • Electrozavodskaya
  • Fonvizinskaya
  • Riga
  • Zhulebino
  • Kotelniki
  • Schukinskaya

Nehmen sie zur Armee mit Osteochondrose, Bandscheibenvorfall

Junge Menschen und ihre Eltern sind besorgt, ob die Diagnose einer Osteochondrose die Ursache für eine Verzögerung oder eine vollständige Entlassung aus der Wehrpflicht ist. In diesem Artikel werden wir versuchen, eine Antwort zu geben, ist es möglich, dass sich diese Krankheit ausübt, was für einen Soldaten in der Armee unvermeidlich ist. Was zeichnet Osteochondrose aus?

Anzeichen und Merkmale der Osteochondrose

Osteochondrose ist eine chronische Erkrankung der Wirbelsäule, die nicht vollständig geheilt werden kann. Die Struktur der Wirbelsäulengelenke wird durch Abrieb des Knorpelgewebes zwischen ihnen gestört. Bandscheiben werden dünner. Es gibt starke Schmerzen, die durch den Kontakt der Gelenkknochen verursacht werden.
Verletzungen können an jeder Stelle der Wirbelsäule auftreten. Osteochondrose hat drei Arten - Brust-, Hals- und Lendenwirbelsäule. Die Wirbelsäule hält den gesamten Körper eines Menschen, so dass die Belastung für ihn schwer ist. Dies ist der am stärksten gefährdete Bereich des Skeletts. Eine Person hat 34 Wirbel. Sie sind durch Bandscheiben verbunden, die knorpelbewegliches Gewebe darstellen. Wird die Durchblutung der Bandscheiben unterbrochen, verlieren sie Feuchtigkeit und werden inaktiv. Starke Rückenschmerzen beginnen. Sport kann zu einem Bandscheibenvorfall führen. In diesem Fall ist die Mitte der beweglichen Scheibe von der Mitte verschoben und führt zum Bruch des Rings. Dies ist ein sehr schmerzhafter Moment. In der Zukunft deformiert die Hernie die Wirbel, die Gefäße und Nervenenden werden erdrosselt und es treten Schmerzen auf. Mit der Zeit wächst die Knochenbildung an den Wirbeln.

Ursachen für Bandscheibenvorfälle und Osteochondrose

Moderne Kinder und Jugendliche bewegen sich ein wenig, treiben keinen Sport. Sie verbringen viel Zeit damit, an einem Computer zu sitzen oder fernzusehen.Der Stoffwechsel wird verlangsamt, die Durchblutung des Gewebes verlangsamt sich.

Veranlagung, schwaches Skelett spielt auch eine Rolle im Fortschreiten der Krankheit. Moderne Jugendliche werden schnell erwachsen. Das Muskelgewebe hat keine Zeit, das Skelett vollständig zu formen und zu erhalten. Die Knochen selbst sind noch schwach. Teenager - Beschleuniger müssen sich also unter Anleitung eines Trainers körperlich fit halten, um die Wirbelsäule zu stärken und sie schrittweise zu belasten. 80% der Menschen leiden an verschiedenen Stadien der Osteochondrose.

Welche Symptome erkennt ein junger Mann als militäruntauglich?

    • Beschädigung (teilweise Zerstörung) von 3 Bandscheiben,
    • Starke Schmerzen bei erhöhter körperlicher Anstrengung
    • Mehrere Hilferufe ins Krankenhaus mit starken Rückenschmerzen. Alle Behandlungen müssen in der Krankenakte des Patienten vermerkt sein.

  • Sichtbare Anzeichen von Formveränderungen der Wirbelsäule,
  • Verformungen, die nicht durch Röntgenstrahlen behoben wurden.

VVK

Aufgrund einer umfassenden Befragung entscheidet die militärmedizinische Kommission über die Eignung eines Jugendlichen für den Dienst. Bei Osteochondrose und Zwischenwirbelhernie wird der Patient zum Röntgen an einen Traumatologen, einen Neurochirurgen oder einen Neuropathologen geschickt. Es gibt 5 Kategorien der Gebrauchstauglichkeit. Sie werden auf gesetzgeberischer Ebene festgelegt:

  • A - voll fit
  • B - teilweise geeignet
  • B - kann nur im Krieg dienen,
  • G - vorübergehende Dienstentlassung,
  • D - absolut nicht geeignet.

Was bedeuten diese Kategorien?

  1. Ein Mensch ist in jeder Hinsicht gesund und für den Militärdienst geeignet. Eine erhöhte körperliche Belastung ist ihm nicht kontraindiziert.
  2. Eine Person kann mit Lasten umgehen, hat aber einige Einschränkungen. Beispielsweise zeigt sich bei der Untersuchung der anfängliche Grad der Kurzsichtigkeit. Ein Rekrut trägt eine Brille. Es wird für einige Arten von militärischen Berufen als ungeeignet angesehen - zum Beispiel für Fallschirmjäger.
  3. Gesundheitsprobleme erlauben es nicht, in Friedenszeiten Militärdienst zu leisten. In der Kriegszeit wird eine Person zum Dienst einberufen, um ihre körperlichen Fähigkeiten zu beeinträchtigen.
  4. Ein Jugendlicher gilt vorübergehend als dienstuntauglich. Aber nach einiger Zeit verschwinden die Gesundheitsprobleme und der Wehrpflichtige wird einsatzbereit. Diesen Personen wird eine Frist zur Fehlerbehebung, Behandlung von Krankheiten und schmerzhaften Zuständen eingeräumt. Solche Zustände können Brüche von Gliedmaßen oder Erkrankungen von Organen sein.
  5. Eine Person hat weder in Friedens- noch in Kriegszeiten die körperliche Fähigkeit, Militärdienst zu leisten. Schwere Krankheiten werden zu unüberwindlichen Hindernissen.

Die Armee hat Spezialitäten, die keine sportliche Gesundheit erfordern. Menschen mit geringfügigen Einschränkungen können auch in diesem Bereich nützlich sein. Dies sind Builder, Treiber, Kommunikationsbetreiber, Programmierer usw. Bei der Bestimmung der Fitnesskategorie wird die militärpolitische Situation im Land berücksichtigt. Mit einem großen Bedarf an Militär können junge Menschen, bei denen Osteochondrose diagnostiziert wurde, in die Armee eingezogen werden.

Der Grund für seine Außerbetriebnahme ist nicht die Osteochondrose, sondern die Krankheit, die sein Auftreten verursacht hat. Bei einer signifikanten Verkrümmung der Wirbelsäule und Skoliose sind Jungen der 2. Klasse vom Dienst befreit.
Auf dem Röntgenbild kann eine Deformität der Wirbelsäule mit einem Rückgratbruch beobachtet werden. Erhebliche Veränderungen können schwere Nervenpathologien verursachen - Lähmungen der Gliedmaßen.

Lebedev Evgeny Ivanovich

Erfahrung in der Branche - mehr als 10 Jahre

Haftungsausschluss

Die Informationen in den Artikeln dienen ausschließlich der allgemeinen Information und dürfen nicht zur Selbstdiagnose von Gesundheitsproblemen oder für medizinische Zwecke verwendet werden. Dieser Artikel ersetzt nicht den medizinischen Rat eines Arztes (Neurologen, Therapeuten). Bitte konsultieren Sie zuerst Ihren Arzt, um die genaue Ursache Ihres Gesundheitsproblems zu erfahren.

Gefällt es dir Dann studiere auch diese Materialien:

Schlüsse ziehen

Wir haben eine Untersuchung durchgeführt, eine Reihe von Materialien untersucht und vor allem die Mehrzahl der Hernienbehandlungen untersucht. Das Urteil lautet:

Alle Medikamente zeigten nur ein vorübergehendes Ergebnis, sobald die Behandlung abgebrochen wurde - der Schmerz kehrte sofort zurück.

Denken Sie daran! Es gibt KEINE MITTEL, die Ihnen bei der Heilung eines Leistenbruchs helfen, wenn Sie keine komplexe Behandlung anwenden: Diät, Therapie, körperliche Anstrengung usw.

Moderne Mittel der Hernie, die mit dem gesamten Internet angefüllt sind, brachten auch keine Ergebnisse. Wie sich herausstellte, ist dies alles eine Täuschung von Vermarktern, die viel Geld damit verdienen, dass Sie von ihrer Werbung angeführt werden.

Das einzige Medikament, das signifikant gab
Das Ergebnis ist Chondrexyl

Sie fragen sich, warum jeder, der in einem Moment an einem Leistenbruch leidet, diesen nicht loswird?

Die Antwort ist einfach: Hondreksil wird nicht in Apotheken verkauft und nicht im Internet beworben. Und wenn sie werben - dann ist das eine FAKE.

Es gibt gute Neuigkeiten, wir sind zu den Herstellern gegangen und haben mit Ihnen einen Link zur offiziellen Seite Hondreksil geteilt. Übrigens versuchen die Hersteller nicht, in der Öffentlichkeit von Gelenkschmerzen zu profitieren: Laut der Werbeaktion kann jeder Einwohner der Russischen Föderation und der GUS eine Packung des Arzneimittels erhalten KOSTENLOS!

Haltbarkeitskategorien von Rekruten für den Militärdienst

Es gibt fünf Haltbarkeitskategorien für Wehrpflichtige, die von einer Entwurfskommission entwickelt wurden. Nach diesen Kategorien wird das Problem der Gesundheit der Rekruten und ihrer Eignung für den Militärdienst gelöst.

A - Ein Wehrpflichtiger ist wehrfähig.

B - Der Wehrpflichtige ist mit einigen Einschränkungen Wehrdienstfähig (Beschwerdefähig):

  • B-1 - Rekruten dieser Kategorie können in Grenztruppen, Luftlandetruppen und Angriffstruppen eingesetzt werden.
  • B-2 - Wehrpflichtige, die zu dieser Kategorie gehören, können auf U-Booten und Artillerie-Anlagen eingesetzt werden und Teil der Besatzung eines Panzers sein.
  • B-3 - Rekruten dieser Kategorie können Trägerraketen der Raketentruppen, gepanzerte Personaltransporter und Infanteriefahrzeuge der Wach-, Chemie- und Flugabwehr-Raketeneinheiten bedienen.
  • B-4 - Rekruten dieser Kategorie können zum Schutz von Kampf- und Raketensystemen in Funk- und Kommunikationseinheiten eingesetzt werden.

B - Der Wehrpflichtige ist auf den Militärdienst beschränkt, diese Personen sind vom Wehrdienst befreit und in die Reserve der Streitkräfte aufgenommen. Bei der Vergabe der Kategorie B erhält der Rekrut einen Militärausweis.

G - Wehrpflichtige dieser Kategorie sind vorübergehend nicht für den Militärdienst geeignet. Es gibt 2 Aufschubaufträge - für 6 Monate und 1 Jahr.

D - Rekruten dieser Kategorie werden als wehruntauglich anerkannt. Diesen Personen wird auch ein Militärausweis ausgestellt.

Diese Kategorien werden für Rekruten festgelegt, nachdem sie von Spezialisten (Augenarzt, HNO-Arzt, Zahnarzt, Neuropathologe, Traumatologe, Chirurg, Endokrinologe, Urologe) und Therapeuten in einem Wehrdienst untersucht wurden.

Wirbelsäulenkrankheiten nach Kategorien der Wehrpflichtigen

Kategorien B (B-1, B-2, B-3 und B-4):

  • Krümmung der Wirbelsäule (Skoliose, Zervixlordose und Lendenwirbelsäule, Kyphose) ohne Störung der Körperfunktion,
  • Osteochondrose der Wirbelsäule mit Schäden an weniger als 3 Bandscheiben, ohne die Körperfunktion zu beeinträchtigen,
  • Deformierende Spondylitis mit einer Schädigung von weniger als 3 Wirbeln ohne Funktionsstörung des Körpers
  • Schmorls Hernie ist asymptomatisch.

  • Krümmung der Wirbelsäule mit ihrer sichtbaren Verformung,
  • Deformierende Spondylitis (ankylosierende Spondylitis) mit der Niederlage von mehr als 3 Wirbeln, die mit dem Auftreten von Krankheitssymptomen einhergeht,
  • Osteochondrose mit der Niederlage von mehr als 3 Bandscheiben.

  • Infektiöse Spondylitis mit häufigen Exazerbationen - mehr als 3 pro Jahr,
  • Schwere Spondylolisthesis (Verlagerung von mehr als der Hälfte der Wirbel),
  • Verformende Spondylitis (ankylosierende Spondylitis),
  • Wirbelsäulenverkrümmung mit Brustdeformität,
  • Rheumatoide Arthritis der Wirbelsäule,
  • Wirbelsäulenkrebs.

Sehen Sie sich das Video an: Kriminelle Psychiatrie hohe Selbstmordrate beim Militär wg. Zwangspsychiatrisierung (November 2019).

Loading...